Zum Inhalt springen
Inhalt

Sion 2026 Junioren-WM und Olympia-Träume in Kandersteg

Zeigt die WM, dass Kandersteg auch für Olympische Spiele geeignet wäre? Der Gemeinderatspräsident ist im Dilemma.

Diese Woche messen sich im Berner Oberländer Wintersportort die besten Junioren der Welt im Skispringen und der Nordischen Kombination. Junge Athleten aus 22 Nationen treten gegeneinander an. Doch diese WM ist eigentlich auch ein vorolympischer Test. Kandersteg ist mit seiner modernisierten Sprungschanze nämlich auch ein Teil der Olympia-Kandidatur «Sion 2026».

Legende: Video Junioren-WM und Olympia-Träume in Kandersteg abspielen. Laufzeit 05:35 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 31.01.2018.

Urs Weibel hat in diesen Tagen alle Hände voll zu tun. Der Gemeinderatspräsident von Kandersteg ist als OK-Präsident verantwortlich dafür, dass an der Junioren-WM alles klappt. Und nun empfängt er auch noch Besuch einer Delegation von «Sion 2026», dem Bundesamt für Sport und Swiss Ski. Die Experten schauen sich die Infrastruktur genau an, wollen herausfinden, was es alles bräuchte, damit in Kandersteg olympische Spiele stattfinden könnten - und die Delegation ist nach ihrem Augenschein zuversichtlich, dass Kandersteg die Herausforderung meistern würde.

Dafür und dawider

Der Gemeinderatspräsident ist skeptischer: Er denkt an die hohen Kosten, die allenfalls auch eine Steuererhöhung nach sich zögen, an die grossen Herausforderungen für das kleine Bergdorf und an andere Austragungsorte, die nach Olympischen Spielen allein auf leeren, überdimensionierten Anlagen sitzen blieben. So ist Urs Weibel in einem persönlichen Konflikt: Denn eigentlich hätte er als Sportfan, genau so wie jetzt an der Weltmeisterschaft der Junioren, auch Freude an olympischen Spielen in seinem Dorf.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hochuli (Bruno Hochuli)
    Keine gute Idee, hat jetzt schon mit wenig Schnee zu kämpfen, Wer weiss was in einigen Jahren ist, noch weniger Schnee? Die Olympiade ist eine Geldverschlingungsmaschinerie. Die Schweiz sollte nur Brötchen backen, wo sie auch den Überblick halten kann. Die Olympiade ist eine Nummer zu gross für unser Land.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen