SP will Berner Verkehrsplaner als Gemeindepräsident von Köniz

Hugo Staub, Leiter der Abteilung Verkehrsplanung der Stadt Bern, soll in Köniz bei den Wahlen von diesem Herbst fürs Gemeindepräsidium kandidieren. Das schlägt der Vorstand der Könizer SP einstimmig den Parteimitgliedern vor.

Porträt Hugo Staub

Bildlegende: Hugo Staub soll Gemeindepräsident werden. zvg

Der Vorstand der SP Köniz ist von Hugo Staub überzeugt. Staub verfüge als langjähriges Kadermitglied der Stadt Bern über sehr gute Kenntnisse verwaltungstypischer Abläufe und Organisationsprinzipien sowie über grosse Führungserfahrung.

Zudem sei Staub in der Gemeinde Köniz aufgewachsen. Da er noch dort wohne, sei er mit Köniz eng verbunden und gut vernetzt. Das schreibt die SP Köniz in einer Mitteilung vom Freitagmorgen. Der 53jährige Staub sei schon kurz nach der Rücktrittsankündigung des amtierenden Gemeindepräsidenten Luc Mentha (SP) in den Fokus der Parteileitung gerückt.

Für das nächste Jahr frei werdende Könizer Gemeindepräsidium liegen derzeit zwei Nominationen vor: Der amtierende Gemeinderat Ueli Studer tritt für die SVP an, die amtierende Gemeinderätin Rita Haudenschild für die Grünen. Die FDP unterstützt Studer. Die SP nimmt ihre Nomination am 12. März vor.

Weitere Kandidierende