Stadt Bern hat so viele Einwohner wie seit 30 Jahren nicht mehr

Über 140'000 Personen wohnten Ende September in der Stadt Bern. Und die Bevölkerungszahl soll weiter wachsen.

Bern hat laut der Präsidialdirektion eine hohe Lebensqualität und zieht besonders junge Menschen an. Bern sei ein wichtiger Ausbildungs- und Arbeitsort, habe eine gut funktionierende Infrastruktur und ein breites Kulturangebot.

Der Bahnhofsplatz in Bern mit Bussen, Leuten und dem Baldachin.

Bildlegende: Auch die gut funktionierende Infrastruktur hat zum Bevölkerungswachstum in Bern beigetragen. Keystone

Anfang der 1960-er Jahre zählte Bern aber etwas über 165'000 Einwohnerinnen und Einwohner. Danach folgte eine lange Phase des Rückgangs. Die Zeit der kinderreichen Familien war vorbei und das Häuschen im Grünen oder die Wohnung in der Agglomeration kamen in Mode. Seit 2005 wächst die Stadt Bern wieder.

Die Stadt will auch in Zukunft nachhaltig wachsen, wie die städtische Präsidialdirektion betont. Verschiedene Wohnbauprojekte wie Stöckacker Süd sind in Realisierung und auch in Brünnen werden in den nächsten Jahren weitere Wohnungen gebaut.

Sendung zu diesem Artikel