Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Stadt Bern lanciert Generationenprojekt

Die Stadt Bern und die Caritas wollen Kinder ohne Grosseltern und Grosseltern ohne Enkelkinder zusammenbringen.

Das Projekt «Patengrosseltern» soll den Austausch zwischen den Generationen fördern. Der sei heute nicht mehr selbstverständlich, schreibt die Stadt Bern in einer Medienmitteilung.

Gemeinsames Ziel von Caritas Bern und dem städtischen Alters- und Versicherungsamt ist es, das beide von einander profitieren können. Menschen ab etwa 50 Jahren sollen eine sinnerfüllte Aufgabe finden, Kinder von der Lebenserfahrung älterer Menschen profitieren können.

Versuch beginnt Anfang 2013

Die dreijährige Pilotphase beginnt im Januar. Caritas Bern habe bereits Erfahrung mit Patenschaftsprojekten und könne deshalb die richtigen Paten und Kinder zusammenbringen, heisst es weiter.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.