Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Stadt Biel hat sich verrechnet

Die Stadt Biel hat im vergangenen Jahr ein grösseres Defizit geschrieben als erwartet. Dies hängt unter anderem mit Fehlern beim Budgetieren zusammen.

Ursprünglich war der Voranschlag für 2012 von einem Defizit von 9,9 Mio. Franken ausgegangen. Wegen der Budgetierfehler und weiteren Faktoren schnellte das zu erwartende Defizit auf über 20 Mio. Franken hoch. Die Rechnungsfehler traten insbesondere im Zusammenhang mit dem kantonalen Finanz- und Lastenausgleich auf.

Durch Einsparungen, tiefere Zinskosten und höhere Ablieferungen des städtischen Energieversorgers konnte das Schlimmste jedoch verhindert werden. Unter dem Strich resultierte 2012 ein Jahresverlust von 11,8 Mio. Franken.