Stille Statthalterwahlen im Seeland und im Emmental

Am 28. Februar 2016 gibt es keine Urnenwahlen für die Statthalter vom Seeland und vom Emmental. Die Berner Regierung hat Franziska Steck und Claudia Rindlisbacher in stiller Wahl bestätigt.

Das Amtshaus des Verwaltungskreises Emmental in Langnau.

Bildlegende: Das Amtshaus des Verwaltungskreises Emmental in Langnau. zvg

Die Regierung konnte zur stillen Wahl schreiten, weil sich keine weiteren Kandidaturen für die beiden Regierungsstatthalterämter meldeten. Beide Ämter bleiben damit in der Hand der SVP.

Die 37-jährige Rechtsanwältin Claudia Rindlisbacher aus Sumiswald tritt ihr Amt am 1. September 2016 an, nachdem ihr Vorgänger Markus Grossenbacher in den Ruhestand getreten ist.

Im Verwaltungskreis Seeland wird die 43-jährige Franziska Steck neue Regierungsstatthalterin. Die Aarberger Juristin ersetzt den abtretenden Parteikollegen Gerhard Burri.