Streckenrekord beim Murtenlauf

Beim Gedenklauf von Murten nach Freiburg über 17,17 Kilometer verbesserte der 21-jährige Kenianer Abraham Kipyatich den Streckenrekord mit 50:28 um nicht weniger als 50 Sekunden.

Ein Läufer mit einem Lindenzweig in der Hand.

Bildlegende: Der neue Rekordhalter Kipyatich beim Zieleinlauf. Keystone

Kipyatich hatte im Vorjahr bereits den grössten Schweizer Strassenlauf Course de l'Escalade gewonnen und darauf am Zürcher Silvesterlauf den zweiten Platz belegt. Bei der 81. Ausgabe des Westschweizer Klassikers wählte Kipyatich einen Blitzstart und lief so seiner Konkurrenz bereits nach zwei Kilometern auf und davon.

«Ich wollte bei diesen guten Bedingungen einen neuen Rekord laufen, deshalb gab ich bereits auf dem ersten Kilometer Gas», sagte der junge Kenianer im Ziel. Der Schweizer 10'000-m-Meister Tadesse Abraham vom LC Uster wurde Dritter.

Bei den Frauen gewann mit Viola Jelegat ebenfalls eine Läuferin aus Kenia, sie stellte dabei mit 59:54 Minuten die viertbeste Zeit je gelaufene Zeit auf. Insgesamt nahmen 10'726 Läuferinnen und Läufer am Murtenlauf teil.