Zum Inhalt springen

Autobahn A9 im Oberwallis Teilstrecke durch den Pfynwald in der Genehmigungsphase

Der Abschnitt durch das Naturschutzgebiet wird öffentlich aufgelegt. Die Behörden rechnen mit Einsprachen.

Blick auf den Pfynwald
Legende: Die Autobahn wird auf dem Trasse der alten Kantonsstrasse mitten durch das Naturschutzgebiet führen. Keystone

Die Umweltschutzverbände würden wohl vorsorglich einsprechen, weil sie das Projekt enger begleiten möchten. Der Chef des Walliser Nationalstrassenamtes ist aber zuversichtlich, dass man sich wird einigen können. Es hätten bereits viele konstruktive Gespräche stattgefunden, so Martin Hutter.

Die 8.5 Kilometer lange Teilstrecke führt durch ein mehrfach geschütztes Gebiet: Der Pfynwald gilt als einer der grössten zusammenhängenden Föhrenwälder in Europa. Auch deshalb wird die Autobahn auf diesem Teilstück zu 75 Prozent unterirdisch geführt werden, wie die Verantwortlichen am Donnerstag vor den Medien ausführten.

Der Abschnitt zwischen Siders und Susten wurde bereits vor 20 Jahren öffentlich aufgelegt. Weil sich in der Zwischenzeit die Rahmenbedingungen verändert haben, musste das gesamte Projekt neu ausgearbeit werden. Die Strecke durch den Pfynwald ist damit der letzte Teil der Walliser Autobahn, der in die Genehmigungsphase kommt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.