Zum Inhalt springen

Ursache unklar Tote bei Flugzeugabsturz im Wallis

Verunglückte Maschine
Legende: Das Kleinflugzeug aus dem Seeland stürzte auf eine Alp ab. Keystone
  • Am Sanetschpass im Kanton Wallis ist ein Kleinflugzeug auf eine Alp abgestürzt. Die Polizei bestätigte einen entsprechenden Bericht der Zeitung «Le Nouvelliste».
  • Offenbar kamen bei dem Absturz drei Personen ums Leben.
  • Die Maschine war von Sitten (VS) aus gestartet. Weitere Angaben zu den näheren Umständen des Unfalls konnte ein Polizeisprecher noch nicht machen.

Zwei unabhängige Quellen berichteten der Nachrichtenagentur sda übereinstimmend, dass bei dem Absturz drei Menschen getötet wurden. Die Polizei machte indes noch keine Angaben über Tote oder Verletzte.

Karte
Legende: Das Kleinflugzeug stürzte auf eine Bergwiese beim Sanetschpass. SRF

Die Polizei bestätigte lediglich eine entsprechende Information der Zeitung «Nouvelliste», dass es zum Absturz des Fliegers kam. Demnach ereignete sich der Unfall gegen 13 Uhr.

Verfahren eröffnet

Auf einen Leserreporter-Bild war ein zerstörtes Kleinflugzeug zu sehen, von dem Rauch aufstieg. Laut der Flugsicherung Skyguide handelt es sich beim Flugzeug um eine Piper 28, die für bis zu fünf Personen Platz bietet. Das Flugzeug sei auf eine Freizeit-Fluggruppe aus dem Seeland eingetragen, wie Skyguide-Sprecher Vladi Barrosa sagte.

Tweet von Le Nouvelliste

Die Bundesanwaltschaft (BA) stehe bereits in Kontakt mit der Walliser Kantonspolizei und eröffne ein entsprechendes Verfahren, sagte BA-Sprecher André Marty. Dies sei in solchen Fällen üblich, da Flugzeugunfälle in die Kompetenz der nationalen Strafverfolgungsbehörden fielen.