Tram Region Bern: Ostermundigen holt in Zürich Rat und Anregung

Bringen das Projekt Tram Region Bern und die Bahnausbauten im Aaretal Entwicklung und Wachstum nach Ostermundigen?
Die Gemeinde fragte in Zürich. Bei Georg Elser, einem der Väter der Zürcher S-Bahn und der neuen Glatttalbahn.

Tram Region Bern - für den Zürcher Experten Georg Elser ein Wachstumsmotor

Bildlegende: Tram Region Bern - für den Zürcher Experten Georg Elser ein Wachstumsmotor. zvg

Am Beispiel der Stadt Zürich und der Gemeinden rundum bewies Georg Elser am Ostermundiger Wirtschaftsapéro: Dank der öV-Ausbauten hat es einen grossen Entwicklungsschub gegeben - raumplanerisch, politisch und gesellschaftlich. Georg Elser, ehemaliger Chef der Zürcher Verkehrsbetriebe und kantonaler Chefbeamter, war in den letzten 30 Jahren einer der Väter der Zürcher S-Bahn und der neuen Glatttal-Bahn.

Für Elser stehen die Chancen gut, dass auch die Region Bern bei Arbeitsplätzen, Bevölkerung und urbaner Entwicklung vorwärts machen kann. «Ein urbanes Verkehrssystem wie das Tram Region Bern kann dazu beitragen, da bin ich sicher», sagt Elser im Gespräch mit dem «Regionaljournal Bern Freiburg Wallis» von Radio SRF. Er warnt aber auch vor Fallen. So dürfe man öffentlichen und privaten Verkehr nicht gegeneinander ausspielen. Und die Finanzen seien ein kritischer Punkt.

Der Ostermundiger Gemeindepräsident Thomas Iten hatte genau zugehört. «Es zeigt mir, dass wir die Sache geplant angehen müssen und nicht einfach warten können, dass etwas passiert» resümiert er nach dem Vortrag des Zürcher Experten. Ueber das Projekt Tram Region Bern, also die Verbindung von Köniz via Bern bis nach Ostermundigen, wird im September 2014 abgestimmt.