Treibstoff im Schwarzsee

Der Schwarzsee im Kanton Freiburg ist am Ostersonntag durch Treibstoff verschmutzt worden. Wie viel ausgelaufen ist, war auch am Montag unklar.

Blick über den See.

Bildlegende: Durch Treibstoff verschmutzt: Der Schwarzsee im Sense Oberland. SRF

Der Treibstoff war bei der Tankstelle für die Pistenfahrzeuge der Kaisereggbahnen entwichen. Dieser lief in die Warme Sense und von dort in den Schwarzsee, wie die Freiburger Kantonspolizei am Montag mitteilte.

Feuerwehrleute errichteten eine Ölsperre, um den Schaden möglichst gering zu halten. Das Leck hatte auch eine rund 42 Quadratmeter grosse Fläche mit dem Treibstoff verschmutzt. Eine Spezialfirma habe den verdreckten Schnee und Kies vorsichtshalber weggeschafft, schrieb die Polizei.

Auch die Umweltbehörden des Kantons waren bereits vor Ort und nahmen erste Untersuchungen vor. Bislang fanden sie gemäss Polizeiangaben keine Schäden an Fauna und Flora.

Sendung zu diesem Artikel