Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Trotz Umsatzrückgang: BLS Cargo steigert den Gewinn

Die BLS Cargo hat im vergangenen Jahr trotz eines Umsatzrückgangs den Gewinn auf 2,5 Millionen Franken gesteigert. Im Vorjahr betrug er eine Million Franken weniger.

Ein Güterzug in einer leichten Kurve.
Legende: BLS Cargo: Weniger Umsatz, mehr Gewinn. Keystone

Den Erfolg begründet die BLS-Tochter unter anderem mit konsequentem Kostenmanagement. Zudem habe sich das Unternehmen auf rentable Strecken fokussiert und auf grenzüberschreitende Einsätze von Lokomotiven. Das gab die BLS AG an der Bilanzmedienkonferenz in Bern bekannt.

Der Umsatz sank von 182,2 Millionen Franken im Jahr 2013 auf 166,9 Millionen Franken im vergangenen Jahr. Die Hauptgründe dafür sind der Wegfall der für die DB Schenker ausgeführten Transporte sowie Unwetter in Norditalien am Ende des vergangenen Jahres.

Sorgen macht der BLS Cargo der starke Franken. Der erneute Währungszerfall des Euro sei immer schwieriger zu kompensieren. Die BLS Cargo AG wird für ihre Dienstleistungen meistens in Euro bezahlt, muss aber beispielsweise Löhne in Franken auszahlen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger, Orpund
    Mit Sicherheit darf man annehmen, dass die BLS-Cargo vorallem die "lukrativen" Transporte (Blockzüge von Grenze zu Grenze) an sich riss. Dazu wird das Personal und die Lokomotiven offensichtlich effizienter eingesetzt, als bei den SBB-Cargo! Vielleicht fährt die BLS jeweils einige Franken billiger von A nach B! Es ist so, auch im Transport soll und muss der Markt bestimmen. Wer beweglich ist, rasch handeln kann und alles richtig einsetzt, bekommt Schienentransporte! Alles andere ist "Nostalgie"!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen