Trucker & Country-Festival Interlaken mit neuem Publikumsrekord

Noch nie pilgerten so viele Country-Fans nach Interlaken wie am letzten Juni-Wochenende. Das neue Western-Dorf habe sich bestens bewährt, sagen die Organisatoren.

Scharenweise Publikum am Trucker and Country-Festival in Interlaken.

Bildlegende: Scharenweise Publikum am Trucker and Country-Festival in Interlaken. Keystone

Das «königliche Präriewetter» - so die Veranstalter - bescherte dem 22. Trucker & Country-Festival einen Besucherrekord: 53'000 Fans statt wie üblich 50'000 besuchten während dreier Tage Konzerte und begutachteten die 1400 Trucks auf dem Flugplatzgelände Interlaken.

Viel Volk zogen auch die zahlreichen Line-Dance-Gruppen an. Für den Weltrekord von über 1000 synchronen Tänzern reichte es zwar nicht, aber mit gezählten 570 wurde immerhin der Versuch vom letzten Jahr übertroffen.

Von den Konzerten war laut Organisatoren das Comeback von The Mavericks herausragend. Aber auch John Michael Montgomery und natürlich die Bellamy Brothers hätten zu überzeugen gewusst. Einen gelungenen Start habe ausserdem die neue Western City mit ihren Verkaufsständen und fünf Showbühnen hingelegt, «ein Versprechen für die Zukunft».

Sendung zu diesem Artikel