Über 600'000 Personen sahen das Lichtspektakel in Bern

Die vierte Ausgabe der Schau auf dem Bundesplatz hat 180'000 Personen mehr angezogen als vor einem Jahr.

Das Bundeshaus mit vielen Bildern und einem Video, projeziert mit Beamern.

Bildlegende: Das diesjährige Lichtspektakel auf dem Bundesplatz hiess «Zeitreise ins Paradies». Keystone

621'650 Zuschauer hätten das diesjährige Lichtspektakel angelockt, schreibt die Organisatorin Starlight Events in einer Mitteilung. Das Spektakel besteht darin, dass französische Licht- und Tonkünstler mit Hilfe von Hochleistungsbeamern Spezialeffekte auf die Fassade des Bundeshauses «zaubern» und mit Ton begleiten. In der diesjährigen, jeden Abend zweimal gezeigten Präsentation drehte sich alles um Uhren und die Zeit.

Die Stadt Bern hat die jeweils 25-minütige Präsentation in diesem Jahr mit 180'000 Franken unterstützt. Die Vorstellungen starteten Mitte Oktober. Die Organisatorin Starlight Events schreibt, sie wolle das Spektakel für 2015 weiterentwickeln. Die Besucherzahlen beruhen laut der Organisatorin auf einer Messung der Fläche des Bundesplatzes. Mit einem Raster werde der Platz jeweils in virtuelle Parzellen aufgeteilt und die Zahl der Menschen pro Parzelle ermittelt. Danach werde zusammengezählt. Die Besucherangaben seien deshalb nicht nur eine Schätzung.