Ueli Schütz - der Mann fürs Bügeln

Der Bügellift hat in vielen Skigebieten ausgedient. Und damit verschwindet auch der Mann mit den kräftigen Händen, der den Bügel gibt und dafür sorgt, dass die Fahrt nach oben gut startet. Nicht so im Gebiet Elsigen-Metsch bei Adelboden. Da wird noch fleissig angebügelt.

Einhändiger Griff zum Skilift-Bügel

Bildlegende: Ueli Schütz ist ein Routinier beim Anbügeln. Die linke Hand bleibt in der Hosentasche. SRF

Für die Kinder ist er die vielleicht wichtigste Person beim Skifahren: Der Mann unten am Skilift, der den Bügel gibt, so dass die Fahrt nach oben gut losgeht. Doch es gibt immer weniger Anbügler. Viele Skigebiete haben auf Self-Service umgestellt, oder Bügellifte durch topmoderne Anlagen ersetzt.

Ueli Schütz bügelt noch an. Seit fast 20 Jahren steht er im Skigebiet Elsigen-Metsch bei Adelboden am Skilift - bei Kälte und Schnee. Viel verdient er dabei nicht. Doch es ist ein willkommener Zustupf für den Bauer, der in Reichenbach im Tal unten Milchwirtschaft und Viehzucht betreibt.

Zufriedene Gäste sind wichtig

In all den Jahren hat sich einiges verändert. Heute tragen die Skifahrer einen Helm statt eine Mütze. Die Bügel sind aus Kunststoff statt aus Holz. Die Zufriedenheit der Gäste ist ihm aber so wichtig wie am Anfang. Denn: «Wenn die Leute nicht kommen, dann brauchen wir auch nicht da zu sein.»