Zum Inhalt springen

Umbau Bahnhof Bern Kritik an Plänen für neue Velostationen

Das sonst velofreundliche Stadtparlament erteilt den Vorschlägen der Regierung eine Abfuhr.

Legende: Audio Das war sogar dem velofreundlichen Stadtparlament zu viel abspielen. Laufzeit 1:57 Minuten.
1:57 min, aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 27.04.2018.

Gemäss der Berner Stadtregierung braucht es künftig rund um den Bahnhof Bern 10'000 Veloabstellplätze, rund doppelt so viele wie heute. Der Vorschlag: Im Rahmen des Grossprojekts Zukunft Bahnhof Bern sollen am Hirschengraben und am Bubenbergplatz zwei neue unterirdische Velostationen gebaut werden.

Diese Vorlage hatte im Berner Stadtparlament allerdings einen schwierigen Stand. Barbara Freiburghaus (FDP) argumentierte «Mit dem flächedeckenden Veloverleihsystem werden viele Leute ein Mietvelo ausleihen. Dann wird ein grosser Teil der Abstellplätze frei.»

Bis zu 30'000 Franken pro Veloabstellplatz – das ist haarsträubend.
Autor: Maurice LindgrenBerner Stadtrat (GLP)

Maurice Lindgren (GLP) führte die Kosten ins Feld. Das Projekt koste drei Mal so viel wie die teuerste jemals gebaute Velostation in der Schweiz. «Bis zu 30'000 Franken pro Veloabstellplatz – das ist haarsträubend», so sein Votum.

Keine Carte Blanche für die Regierung

Eine Mehrheit des Stadtrates war sich einig, den Projektierungskredit für eine unterirdische Velostation am Bubenberg zu streichen. Grünes Licht gab er aber für die Planung von Abstellplätzen am Hirschengraben. Nach dem Vorprojekt will der Stadtrat noch einmal eine Lagebeurteilung vornehmen, bevor das Projekt umgesetzt werde. Der Gemeinderat solle nicht einfach eine Carte Blanche erhalten.

Autofreier Bahnhofplatz

Zustimmung gab es hingegen für die geplante Fussgängerunterführung am Bubenbergplatz und die Idee eines autofreien Bahnhofplatzes. Das Stadtparlament hat für verschiedene Verkehrsmassnahmen den Projektierungskredit um rund fünf auf 6,8 Millionen Franken erhöht.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.