Zum Inhalt springen

Unflexible Bergbahnen? Ärger in Zweisimmen wegen geschlossenen Bahnen

Ein paar Tage früher als sonst haben die Bergbahnen zum Teil ihren Betrieb eingestellt.

Bei einigen Bahnen in der Region Zweisimmen ist Saisonschluss. «Die Gäste weichen deshalb nach Gstaad oder Lenk aus», sagt Patrick Schumacher vom Hotel Post in Zweisimmen. «Uns lassen sie links liegen», stellt er fest. «Gerade beim jetzigen schönen Wetter wünschte ich mich mehr Flexibilität von den Bahnen.»

Die Bahnen sollten flexibler sein.
Autor: Patrick SchumacherHotel Post in Zweisimmen

Das sei nicht so einfach, sagt Matthias In-Albon von den Bergbahnen Gstaad. «Unsere Planung beginnt ein Jahr früher: Mitarbeiter müssen angestellt und die Öffnungszeiten der Bergrestaurants koordiniert werden.»

Leute auf einem Berg
Legende: Der Rinderberg ist derzeit per Bahn nicht erreichbar. Keystone (Archiv)

Trotz gutem Wanderwetter: Im Herbst seien viel weniger Leute unterwegs als im Sommer, sagt Matthias In-Albon. «Das Geschäft ist defizitär.» Eine Bahn einen Monat zu betreiben, koste zwischen 100'000 und 150'000 Franken. In-Albon weist darauf hin, dass in der Region noch einige Bahnen fahren, zum Beispiel aufs Rellerli und auf die Wispiele.

Gemeinde will reagieren

Auch die Gemeinde hat die neuen Fahrzeiten zur Kenntnis genommen. Mit der früheren Schliessung ist Gemeinderatspräsident Ernst Hodel nicht zufrieden. «Diese Woche warteten an einem Morgen rund 50 Personen an der Talstation der geschlossenen Bahn auf den Rinderberg – das darf nicht sein.» Die Gemeinde will nun bei den Bahnen intervenieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alfred Reist (Fredi)
    Das Problem ist uralt. Schon immer ist z. B. bei der Postauto Schweiz ca Mitte Oktober "Winter" und viele Fahrten werden eingestellt. Dies bei Temperaturen weit über 0 Grad und schneefreien Strassen. Selbst Passstrassen mit Winteröffnung werden nicht mehr befahren. Es gäbe sicher Fahrer, welche einen solchen Fahrauftrag übernehmen würden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen