Ursula Schneider Schüttel: «Das ist meine letzte Chance»

Die Murtner SP-Gemeinderätin möchte in den Freiburger Staatsrat. Als 54-Jährige sei dies der Moment. Sie möchte sich für Raumplanung und Behinderte einsetzen.

Portraitfoto.

Bildlegende: Murtens SP-Gemeinderätin Ursula Schneider Schüttel will in die Kantonsregierung. Patrick Mülhauser/SRF

Seit fünfzehn Jahren ist die 54-jährige im Gemeinderat von Murten. Sie sass auch im Grossen Rat und war drei Jahre lang Nationalrätin, bevor sie die Wiederwahl verpasste. In den Nationalrat dürfte sie jedoch erneut nachrutschen.

«  Ich will nicht einfach sitzen und abwarten. »

Ursula Schneider Schüttel

Denn die Chance ist gross, dass ihr Parteikollege Jean-François Steiert in den Staatsrat gewählt wird. Trotzdem kandidiert Ursula Schneider Schüttel selbst für den Staatsrat. «Ich will nicht einfach sitzen und abwarten.» Die Murtner Juristin verweist auf ihre Erfahrung als Gemeinderätin.

Sie sei es gewohnt, ihre eigene Meinung hinten anzustellen. «Es geht darum, gemeinsam Lösungen zu finden.» Ursula Schneider Schüttel möchte unter anderem das Baubewilligungsverfahren vereinfachen und sich für Menschen mit einer Behinderung einsetzen. Auch wegen ihren eigenen Erfahrungen: Ihr Bruder war von Kind auf behindert.

Freiburger Wahlen '16

Freiburger Wahlen '16

Alle Informationen zu den kantonalen Wahlen vom 6. und 27. November finden Sie im Dossier von SRF.