Verdacht auf manipulierte Wahlzettel im Kanton Bern

In Burgdorf und in Ostermundigen sind Wahlzettel aufgefallen, welche mit der gleichen Handschrift geändert wurden. Die beiden Gemeinden erstatten Strafanzeige.

Video «Wahlmanipulation» abspielen

Wahlmanipulation

1:45 min, aus Schweiz aktuell vom 9.4.2014

In der Stadt Burgdorf (Wahlkreis Emmental) sind bei der Nachkontrolle zu den Grossratswahlen im Kanton Bern vom 30. März 23 Wahlzettel aufgefallen, die offensichtlich mit der gleichen Handschrift geändert worden waren. Auf diesen Wahlzetteln einer Liste waren jeweils mehrere Namen gestrichen und Namen derselben Liste mit der gleichen Handschrift ein zweites Mal aufgeführt worden. Die Stadt Burgdorf hat Strafanzeige eingereicht und die Wahlzettel für ungültig erklärt.

In Ostermundigen waren bereits am Wahlsonntag 42 Wahlzettel mit der gleichen Handschrift entdeckt worden. Sie wurden auch nicht gezählt und die Gemeinde hat ebenfalls Strafanzeige erstattet. Am Wahlergebnis im Kanton Bern ändert sich nichts.

Sendung zu diesem Artikel