Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Von Interlaken nach Montreux fahren ohne Umsteigen

Die BLS beginnt Ende August mit Bauarbeiten am Bahnhof in Zweisimmen. Ab 2018 wird die umsteigefreie Fahrt von Interlaken nach Montreux möglich.

Bisher muss in Zweisimmen umsteigen, wer im Zug von Interlaken nach Montreux fährt. Schuld ist der Wechsel von Normalspur auf Schmalspur. Nun baut das Bahnunternehmen BLS in Zweisimmen zwei Umspuranlagen ein. Die MOB (Montreux-Berner Oberland-Bahn) wird Züge bereitstellen, die auf beiden Spuren fahren und auf der Anlage in Zweisimmen wechseln können.

Golden-Pass-Zug
Legende: Ohne Umsteigen in Zweisimmen dürfte die Golden-Pass-Linie attraktiver werden. goldenpass.ch , Link öffnet in einem neuen Fenster

Ab 2018 können die Passagiere ohne Umsteigen von Interlaken bis Montreux (und umgekehrt) fahren. Die BLS hoffe auf mehr Touristen in der Region, sagt Mediensprecherin Helene Soltermann.

In den kommenden zwei Jahren modernisiert die BLS den Bahnhof Zweisimmen für insgesamt 58 Millionen Franken. Unter anderem werden die Sicherungsanlagen ersetzt und ein elektronisches Stellwerk eingebaut. Zudem werden Perronhöhe und -länge angepasst.

Das Bundesamt für Verkehr hat die Baubewilligung erteilt. Die Finanzierung des Projekts durch Bund und Kanton Bern ist laut BLS gesichert.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger, Orpund
    Immer wieder zeigen öV-Unternehmen Investitionsbereitschaft oder schaffen neue touristische Attraktionen! Es ist längst kein Geheimnis: Interlaken und Montreux sind zwei der wichtigsten schweizerischen Destinationen für Japaner, Chinesen oder Amerikaner. Da diese meist in Gruppen reisen, bringt die Fahrt Interlaken-Montreux, OHNE UMSTEIGEN, eine tolle und bestimmt geschätzte, touristische Verbesserung! Bravo an die MOB und BLS, die sich mit diesen NEUEN "GOLDENPASS-ZUEGEN" engagieren!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen