Zum Inhalt springen

Wahl Gemeindeparlament ... und plötzlich ist in Münsingen alles anders

Auszählung
Legende: Die SP hat fälschlicherweise zwei Sitze zu viel erhalten, die EVP zwei Sitze zu wenig. Keystone, Symbolbild
  • Die Gemeinde Münsingen muss das Ergebnis der Gemeindeparlamentswahl vom Sonntag korrigieren. Bei einer Nachkontrolle wurde ein klar identifizierbarer Fehler festgestellt.
  • Auswirkungen hat er für die SP und die EVP.
  • Die Wahlzettel für die EVP wurden nämlich fälschlicherweise denjenigen der SP angerechnet.

Die EVP kommt neu auf vier statt nur auf zwei Sitze, die SP hingegen nur noch auf sechs statt acht Sitze, wie die Gemeinde am Montagmittag bekannt gab. Auf die anderen Parteien hat der Fehler keine Auswirkungen. Die betroffenen Personen der SP und der EVP wurden informiert.

Doch kein Linksrutsch

Das heisst nun aber auch, dass es in Münsingen keinen Linksrutsch gibt, viel eher wurde die Mitte gestärkt.

Parlament Münsingen – die Sitzverteilung nach der Korrektur


Anzahl Sitze neu
Anzahl Sitze bisher
Differenz
SP6
4+ 2
SVP76+ 1
Grüne66
FDP43+ 1
EVP
4
3+ 1
GLP23- 1
EDU1
1
Freie Wähler
02- 2
BDP02- 2

Bei einer Nachkontrolle am Montagmorgen fanden sich 200 unveränderte Wahlzettel der EVP, die der Wahlausschuss fälschlicherweise in die Couverts der SP verpackt hatte. Die Ursache des Fehlers konnte nach Angaben der Gemeinde geklärt werden und es sei sichergestellt, dass sich die Panne künftig nicht wiederholen könne.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.