«Wankdorf City»: Hotel, Arbeitsplätze, Wohnungen, Restaurants

Der Gemeinderat der Stadt Bern hat entschieden, die letzte Überbauung im Entwicklungsgebiet «Wankdorf City» an das Konsortium Mobiliar/Losinger Marazzi zu vergeben.

Visualisierung eines Cafés.

Bildlegende: Ein Café, Wohn- und Arbeitsplätze sowie ein Hotel sollen in «Wankdorf City» entstehen. ZVG

Die Mobiliar und Losinger Marazzi planen im Norden von Bern rund 150 Wohnungen, Arbeitsplätze und ein Hotel im Drei- bis Vier-Sterne-Bereich, welches die Kursaal AG betreiben soll. Hinzu kommen Restaurants, Bars, Ladenflächen und ein Fitnesszentrum.

Die Investoren erhalten das Gebiet auf dem ehemaligen Schlachthofareal der Stadt Bern im Baurecht. Nach Angaben der Stadt offerierte das Konsortium einen jährlichen Baurechtszins von über einer Million Franken.

Die Stadt Bern rechnet mit einer Baubewilligung Ende 2016, heisst es in einer Mitteilung, die Übergabe der Gebäude an die zukünftigen Mieterinnen und Mieter könnte Ende 2018 erfolgen.

Umgestaltung läuft bereits

Die Umgestaltung des ehemaligen Schlachthofareals hat bereits vor einiger Zeit begonnen. In einer ersten Phase entstehen die Konzernsitze von SBB und der Schweizerischen Post. Die Losinger Marazzi AG und die KPT Versicherungen werden ihre Hauptsitze ebenfalls in die «Wankdorf City» verlegen.