Zum Inhalt springen

Wegen Fahrlässigkeit Waldbrand im bernischen Blumenstein

Der Brand in unzugänglichem Gelände musste mit Hilfe eines Helikopters gelöscht werden.

Helikopter lässt Wasser auf verbrannte Erde herunter
Legende: Der Waldbrand in Blumenstein konnte noch am Samstagabend gelöscht werden. zvg Kantonspolizei Bern

Am Samstagnachmittag ist in Blumenstein (BE) ein Waldbrand ausgebrochen. Das Feuer in unwegsamem Gelände wurde mit einem Helikopter aus der Luft bekämpft, der das Löschwasser aus dem nahegelegenen Gantrischsee holte.

Gemäss aktuellen Erkenntnissen der Kantonspolizei Bern war eine Fläche von rund 2000 Quadratmetern betroffen. Verletzt wurde niemand. Als Ursache für das Feuer steht für die Polizei eine Fahrlässigkeit im Vordergrund.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von marlene Zelger (Marlene Zelger)
    Die Fahrlässigkeit besteht hauptsächlich beim Brätle, oder meistens beim achtlosen Wegwerfen von Raucherwaren (Zigistumpen). Da verlangen Rauchersüchtige Toleranz gegenüber Rauchern, sie aber nehmen überhaupt keine Rücksicht auf die Umwelt, die Natur und die nichtrauchenden Mitmenschen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Nicolas Erni (N_Erni)
      Ich gebe Ihnen recht, dass dies oft ein Problem ist und sich viele Menschen der Gefahr nicht bewusst sind. Erklären Sie mir doch bitte einfach noch, warum Sie dies so verallgemeinern. Ich bin selber auch Raucher, würde aber niemals im Wald einfach meine Zigistümmel achtlos wegwerfen. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Es gibt auch ganz viele Nichtraucher die sich im Wald fahrlässig verhandeln. Verallgemeinerungen sind hier absolut nicht angebracht.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ueli von Känel (uvk)
    Zuerst gilt es festzuhalten, dass sich viele Menschen, die sich in der Natur aufhalten, gebührend verhalten und auch beim Grillieren die nötige Vorsicht walten lassen. Leider aber gibt es immer noch recht viele Leute, die sich draussen gegenüber Tieren und Pflanzen respektlos verhalten. Zum Beispiel werden Warnungen wie jene bezüglich Waldbrand nicht ernst genommen, und es wird einfach "g'füürlet", so wie es einem passt - ohne Vorsichtsmassnahmen. Dann wird ein Waldbrand schnell mal Tatsache.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Valentin Lendi (valentin)
    Muss den immer Kadaver gegrillt werdn?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Samuel Röthlisberger (S.Roethlisberger)
      Roh sind sie bei weitem nicht so gut.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen