Weltausstellung Mailand - das Wallis ist dabei

Der Kanton Wallis nimmt zusammen mit den anderen Gotthardkantonen Tessin, Uri und Graubünden mit einer speziellen Ausstellung an der Expo Milano 2015 teil.

Blick auf den Rohnegletscher.

Bildlegende: Das Wallis will sich und seine Gletscher in Mailand präsentieren. Keystone

Thema der Weltausstellung ist die Ernährung des Planeten, die Energie für das Leben: «Da haben wir als Wasserschloss Europas und als Landwirtschaftskantone eine ganz spezielle Bedeutung», sagt Staatsrat Jean-Michel Cina. Der Kanton Wallis wolle sich speziell mit seinen Gletschern und seinem uralten Wassernutzungs-System, den Suonen, in Mailand zeigen.

Präsent sein wolle man aber auch mit den landwirtschaftlichen Produkten - und man wolle das Potential der Weltausstellung touristisch nutzen. «Selten hat man eine Weltausstellung praktisch vor der Haustür», so Cina. Das Wallis sei nur gerade anderthalb Stunden von Mailand entfernt. Cina denkt an touristische Angebote wie zum Beispiel Ferien in den Bergen, verbunden mit dem Besuch der Weltausstellung in Mailand.

Rund 1,8 Millionen Franken will der Kanton Wallis für seine Präsenz in Mailand einsetzen. Dieser Auftritt in der Weltstadt ist gleichzeitig auch Teil der Feierlichkeiten für das 200-Jahr-Jubiläum des Kantons Wallis in der Eidgenossenschaft.