Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Wenig Trauben - viel Zuckergehalt

Aussergewöhnliches Berner Weinjahr: Sehr hoher Zuckergehalt der Trauben, dafür mit 1544 Tonnen eine kleine Menge. Die Gründe sind Trockenheit, Hagel und ein Pflanzenschutzmittel.

Letzte Trauben hangen an der Rebe.
Legende: Die Trauben des Jahres 2015 sind von sehr guter Qualität. Keystone

Zu einem Ertragsausfall von geschätzten 200 Tonnen Trauben führte die Anwendung des Pflanzenschutzmittels «Moon Privilege». Winzer, welche das Mittel verwendeten, hätten bis 70 Prozent ihrer Ernte verloren, heisst es bei der Fachstelle Rebbau des Kantons Bern.

Insgesamt wurden 1544 Tonnen Trauben im Kanton Bern geerntet. Das ist weniger als im langjährigen Durchschnitt, aber etwa gleich viel wie 2014. Die lang dauernde Trockenheit bewirkte, dass die Trauben weniger Saft ergaben und kleiner waren.

Durch die Schönwetterperiode von Juni bis September erreichten die Früchte einen aussergewöhnlich hohen Zuckergehalt. Das Potential für einen sehr guten Weinjahrgang 2015 sei dadurch vorhanden, sagt der Kanton Bern.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.