Wetterglück am Slow-Up Murten

Der Wetterbericht verhiess nichts Gutes. Doch die 35‘000 Slow-Up-Besucher hatten Glück.

Menschen mit dem Velo

Bildlegende: Freie Bahn für Velofahrer am Slow-Up. Keystone (Archiv)

Mehr Sonne als erwartet und angenehme Temperaturen: Damit hatten die Veranstalter nicht gerechnet. Der Slow-Up Murtensee zog doppelt so viele Leute an wie letztes Jahr. 35‘000 Besucher profitierten von den gesperrten Strassen. Erlaubt war nur, sich ohne Motor fortzubewegen.

In anderen Jahren kamen auch schon deutlich mehr als 35‘000 Besucher. «Wir sind nicht auf einen Rekord aus», sagt Susi Schildknecht vom Slow-Up. «Hauptsache, alle konnten den Tag geniessen.»

Der Slow-Up Murtensee ist der älteste der inzwischen 18 Schweizer Veranstaltungen dieser Art. Die diesjährige Ausgabe war die 16.