«Wir werden sehen, wie lernfähig Gottéron ist»

Der heute 45jährige Mario Rottaris spielte ganze 16 Saisons Hockey bei Freiburg-Gottéron. 1992 bis 1994 stand er mit dem Verein drei Mal kurz vor dem Meistertitel. Geklappt hat es nie.

Portrait Mario Rottaris

Bildlegende: Mario Rottaris stand selbst mit Gottéron in drei Hockey-Finalserien SRF

Mit 19 Jahren kam der junge Mario Rottaris vom EHC Burgdorf zu Freiburg-Gottéron - und blieb bis zum Ende seiner Karriere. Einen Meistertitel konnte er jedoch nie feiern. Drei Mal stand er mit seinem Verein in einer Finalserie. Damals war Paul-André Cadieux Trainer und Slava Bykov mit im Team.

Dass Gottéron in der aktuellen Finalserie gegen den SC Bern die ersten zwei Spiele verloren hat, sei noch nicht tragisch, meint Mario Rottaris: «Im Spiel drei werden wir sehen, wie lernfähig Gottéron ist. Wenn sie die Serie jetzt drehen, dann Chapeau!»