Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis YB sichert sich Platz 3 - Thun muss weiter bangen

Die Berner Young Boys waren gegen den FC Thun die effizientere Mannschaft und gewannen 3:0. Damit bleibt YB sicher auf dem dritten Platz. Thun muss hingegen weiter um einen Platz für die Europa League kämpfen. Im letzten Spiel gegen Luzern brauchen die Oberländer mindestens einen Punkt.

Spielszene zwischen YB und Thun
Legende: Der Thuner Marco Schneuwly (am Ball) wird von YB-Spieler Alain Rochat bedrängt. Keystone

Auf dem Zielstrich der Super League entpuppen sich die Young Boys als Spielverderber. Am Sonntag hatten sie mit einem 3:1-Heimerfolg verhindert, dass der FCB schon 2 Runden vor Schluss die Meisterfeier steigen lassen konnte.

Diesmal war der FC Thun der Leidtragende. Das 0:3 hindert die Berner Oberländer daran, einen grossen Schritt Richtung internationale Plätze zu machen. Der Rückschlag ist für das Team von Urs Fischer doppelt bitter. Denn fast eine Ewigkeit war Thun eine uneinnehmbare Festung für den grossen Bruder. Der letzte Auswärtssieg von YB im Kantonsderby (4:0) datierte vom 30. März 2008.

Direktduell um Europa-League-Platz

In dieses Bild passt, dass mit Renato Steffen ein Ex-Thuner das Spiel für YB früh (12.) in die gewünschten Bahnen lenkte. Steffen hatte schon gegen Basel zum 1:0 getroffen.In der 28. Minute legte Michael Frey mit einem sehenswerten Treffer zum 2:0 nach. YB beschränkte sich auch in der Folge auf Konter. Zusätzlich konnte es sich auf einen starken Yvon Mvogo im Tor verlassen, der mehrere Thuner Chancen zunichte machte.Im Kampf um den letzten Europa-League-Platz blieb es nach den Niederlagen von Luzern und Thun beim Status quo. Die beiden punktgleichen Anwärter treffen in der letzten Runde aufeinander.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.