Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Ypsomed-Gründer Willy Michel gibt das Zepter ab

Bei der Burgdorfer Medizinaltechnikfirma Ypsomed geht Anfang Juli der Chefsessel von Firmengründer Willy Michel auf dessen Sohn Simon Michel über.

Vater Willy Michel (links) übergibt die Führung seines Unternehmens an Sohn Simon Michel.
Legende: Vater Willy Michel (links) übergibt die Führung seines Unternehmens an Sohn Simon Michel. Keystone

Nachdem das Unternehmen den Turnaround geschafft hat, beschränkt sich Willy Michel nun auf Aufgaben im Verwaltungsrat. Das Unternehmen teilte am Montagabend mit, der heutige CEO Willy Michel betätige sich künftig nur noch als Präsident und Delegierter des Verwaltungsrats.

Michel präsidiert heute schon den Verwaltungsrat. Sein Sohn Simon Michel ist am Montag von diesem Gremium zum Nachfolger auf dem Chefposten ernannt worden. Simon Michel - derzeit verantwortlich für den Bereich Marketing und Sales und seit 2008 Geschäftsleitungsmitglied - tritt die neue Funktion am 1. Juli an.

Der Chefwechsel kommt nicht überraschend. Schon als im August 2011 der damalige Direktor Richard Fritschi das Unternehmen verliess und Willy Michel den Posten übernahm, sagte dieser, zu einem noch nicht bestimmten Zeitpunkt werde voraussichtlich sein Sohn Simon die Geschäftsleitung übernehmen.

Laut der Mitteilung vom Montag ist für Willy Michel mit der kürzlich bekanntgegebenen Umsatz- und Gewinnsteigerung von Ypsomed nun der Moment für den Abgang als CEO gekommen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.