Zermatt investiert über eine Milliarde Franken

Die Tourismus-Destination Zermatt-Matterhorn investiert in den nächsten 10 Jahren 1,2 Milliarden Franken in die Infrastruktur, in touristische Angebote - aber auch in die Kommunikation.

Bild von Zermatt mit dem Matterhorn.

Bildlegende: Will ein «kaufkräftiges internationales Publikum» anziehen: Zermatt. Keystone

Das Geld fliesst einerseits in die Infrastruktur, zum Beispiel in neue Schneeschuhtrails, moderne Bahnanlagen oder ein digitales Personenleitsystem, heisst es in einer Mitteilung.

Weiter sollen neue touristische Angebote entstehen und Zermatt mit dem öffentlichen Verkehr besser erreichbar werden.

Parallel dazu «investiert Zermatt-Matterhorn in eine breite Kommunikations-Strategie», heisst es weiter. Die Marke «Zermatt-Matterhorn» soll für Premium-Qualität stehen und ein kaufkräftiges internationales Publikum anziehen.