Zum Inhalt springen

Zimoun Der Geräuschemacher erweckt Räume zum Leben

Der Künstler Zimoun lebt und arbeitet in Bern. Seine raumfüllenden Installationen sind in Museen weltweit zu erleben.

Der Berner Künstler Simon Hügli - alias Zimoun - bei der Arbeit.
Legende: Der Berner Künstler Simon Hügli alias Zimoun bei der Arbeit. zvg/Rolf Siegenthaler

Zimouns Werke zu beschreiben ist kein einfaches Unterfangen. Der 40-jährige Berner Autodidakt erweckt mit seinen Installationen Räume zu Leben.

Zimoun macht Kunst: Motoren bewegen Kartonschachteln. Diese ruckeln sanft im Schiff einer Kirche.
Legende: Motoren bewegen Kartonschachteln. Diese ruckeln sanft im Schiff einer Kirche. zvg/Zimoun

Häufig sind es kleine Motoren, welche x-fach multipliziert, Gegenstände wie Kartonschachteln, Drähte oder Holzstäbe in Bewegung setzen. Diese erzeugen Geräusche, welche sich – vervielfacht – zu organischen Klanglandschaften entwickeln.

Zimoun macht Kunst: Motoren bewegen eine Holzleiste. Diese erzeugt einen Klang - jedesmal wenn sie am Boden auftrifft.
Legende: Motoren bewegen eine Holzleiste. Diese erzeugt einen Klang – jedesmal wenn sie am Boden auftrifft. zvg/Zimoun

Zimoun, mit bürgerlichem Namen Simon Hügli, lebt und arbeitet in Bern. Er komponiert minimalistische Musik und malt. Mit handwerklichem Geschick tüftelt er in seiner Atelier-Werkstatt an Prototypen seiner Objekte.

Zimouns künstlerische Laufbahn erhielt 2009 Zug durch die Verleihung des Aeschlimann Corti Stipendiums. Mittlerweile stellt Zimoun in Museen in der ganzen Welt aus. Von Mumbai bis Montreal, von Peking bis Paris.

(Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 17:30 Uhr)