Zürcher Architekten erweitern Agroscope Posieux

Nun ist klar, wie die landwirtschaftliche Forschungsanstalt erweitert werden soll. Ein Neubau soll 170 Personen Platz bieten.

Kuh mit Sichtfenster am Magen.

Bildlegende: In Posieux wollen die Forscher auch wissen, was in der Kuh ist. Keystone

Die Zürcher Planergemeinschaft Danz Architekten, Henauer Gugler AG und Grünberg und Partner haben den Architekturwettbewerb des Kantons Freiburg gewonnen. Ihr Projekt habe überzeugt, weil es am besten auf die Bedürfnisse der Agrarforscher abgestimmt sei, sagt Staatsrätin Marie Garnier im «Regionaljournal Bern Freiburg Wallis» von Radio SRF.

Der Neubau mit Platz für 170 Mitarbeiter wird in unmittelbarer Nähe des landwirtschaftlichen Zentrums Grangeneuve gebaut. Das soll die Zusammenarbeit zwischen der landwirtschaftlichen Schule und dem Forschungszentrum erleichtern. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen nach Abschluss der Bauarbeiten von Bern-Liebefeld nach Posieux umziehen.