Zum Auftakt des Gurtenfestivals streikte die Bahn

Die Musik auf dem Berner Hausberg mussten sich zahlreiche Besucher redlich verdienen: Wegen einer defekten Steuerung mussten sie an der Talstation der Gurtenbahn lange anstehen oder zu Fuss auf den Gurten marschieren.

Festivalbesucher marschieren auf den Gurten.

Bildlegende: Zu Fuss statt per Bahn: Das Gurtenfestival begann für viele Besucher sportlicher als erwartet. Keystone

Gerade als der Ansturm am grössten war ging bei der Gurtenbahn gar nichts mehr. Um 18 Uhr wurde sie durch eine defekte Steuerung bei den Türen blockiert. Fast anderthalb Stunden stand die Bahn still, was viele Festivalbesucher dazu bewog, zu Fuss auf den Berner Hausberg zu gelangen.

Ab 19.20 Uhr war dann ein reduzierter Betrieb mit einer Bahn möglich, bevor um 20.40 Uhr die Störung ganz behoben war. Bei der Störung seien keine Personen zu Schaden gekommen, schreibt die Gurtenbahn in einer Mitteilung, alle Fahrgäste hätten die Bahn bei einer Station verlassen können. Die Gurtenbahn entschuldigte sich bei den Festivalbesuchern für den temporären Ausfall.