Zweites Opfer von Spiez identifiziert

Vier Tage nach dem Tötungsdelikt von Spiez ist klar, wer das zweite Opfer war. Es handelt sich um eine 51jährige Schweizerin aus dem Kanton Zürich, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

Das Kinderheim in Spiez.

Bildlegende: Das Kinderheim in Spiez. Keystone

 Die Frau sei mit dem männlichen Opfer bekannt gewesen, teilten die Behörden mit. Nach Erkenntnissen der Rechtsmediziner sei auch die Frau an den erlittenen Stichverletzungen gestorben.

Die Hintergründe der Tat sind gemäss Medienmitteilung Gegenstand weiterer Ermittlungen. Diese liefen «in alle Richtungen», heisst es. Die Spurensicherung vor Ort ist mittlerweile abgeschlossen, nun sind die Spezialisten mit der Spurenauswertung beschäftigt.

Am vergangenen Samstag waren in einem Kinderheim in Spiez zwei Leichen entdeckt worden. Das männliche Opfer ist der 53jährige Heimleiter.

 In dem Kleinheim waren 9 Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahren zuhause, die aus verschiedenen Gründen nicht bei ihren Eltern leben können. Das kantonale Jugendamt traf individuelle Übergangslösungen.