Zum Inhalt springen

Furger und Fähndrich siegen Schweizer Doppelsieg am Engadiner

Bei der Jubiläumsausgabe des Langlauf-Marathons setzen sich Roman Furger und Nadine Fähndrich durch.

Legende: Video Furger: «Gerne auch bei Olympia-Medaillen zu Dario aufschliessen» abspielen. Laufzeit 1:12 Minuten.
Vom 11.03.2018.

Am 50. Engadin Skimarathon gab es bei den Männern und den Frauen Schweizer Siege. Nachfolger von Dario Cologna wurde der Urner Roman Furger, der sich im Engadin nach 2012 und 2016 zum 3. Mal durchsetzte.

Altstar und Rekord-Weltmeister Petter Northug hatte keine Chance. Der Norweger kam zwar mit der Spitzengruppe in S-chanf an, wurde im Sprint aber nur 19.

Fähndrich beendet 9-jährige Durststrecke

Bei den Frauen triumphierte die Luzernerin Nadine Fähndrich. Die 22-Jährige siegte am Traditionsanlass erstmals und ist die erste Schweizerin seit 2009 (Seraina Mischol), die den «Engadiner» gewann. Fähndrich setzte sich mit mehr als einer Minute Vorsprung auf die Konkurrenz durch.

Legende: Video Fähndrich: «Wollte erst starten, wenn ich Siegchancen habe» abspielen. Laufzeit 0:53 Minuten.
Vom 11.03.2018.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.