Zum Inhalt springen

Alltag in den 1920er-Jahren Filmischer Schatz aus der Surselva

Auf einem Flohmarkt in Chur sind 2006 acht alte Filmrollen aufgetaucht. Sie zeigen das Alltagsleben in der Surselva.

Legende: Video Filmischer Schatz aus der Surselva abspielen. Laufzeit 3:40 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 12.02.2018.

Ein Murgang, eine Prozession, Hausarbeiten – es sind Alltagsszenen, die ein Kameramann mit Profiausrüstung in den 1920-er-Jahren im Lugnez in der Surselva gedreht hat. Es sei eine kleine Sensation, sagt Pascal Werner, Leiter der Fotostiftung Graubünden. Aus dieser Zeit gebe es kaum bewegte Bilder in dieser Qualität, die den Alltag in einem abgelegenen Tal dokumentierten. «Mit einer 35-Millimeter-Kamera konnte damals nur filmen, wer eine grosse Produktionsfirma im Rücken hatte.»

Wie Fox News in die Surselva kam

Die Filmrollen stammen aus dem Archiv der amerikanischen Fox News. Fox News war dazumal eine der führenden Produktionsfirmen, die für die in den Kinos gezeigten Filmwochenschauen verantwortlich war. Pascal Werner von der Fotostiftung hat eine Erklärung, warum diese amerikanische Firma ausgerechnet auf die Surselva aufmerksam wurde: Der Kameramann war ein gewisser John Peter Casanova. Sehr wahrscheinlich handle es sich dabei um Gion Pieder Casanova, der 1913 aus Vrin im Lugnez nach Amerika auswanderte, um sein Glück zu suchen.

Die Fotostiftung hat sich den acht Filmrollen angenommen. Da es sich um Negativfilme handelt, kann man derzeit nur einzelne Bilder sehen und noch nicht die Filme als Ganzes. Zuerst müssen sie restauriert und digitalisiert werden. Kosten wird das bis zu 80'000 Franken. Ende Jahr sollte das Projekt abgeschlossen – und der Schatz geborgen sein.

SRF1, Schweiz Aktuell, 19:00; schk, habs

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.