Waldbrandgefahr Angespannte Lage im Süden

Löschhelikopter

Bildlegende: Ein Löschhelikopter kämpft im Dezember 2016 gegen die Flammen im Misox. Keystone

In den Bündner Südtälern herrscht wegen der angespannten Lage ab sofort ein Feuerverbot. «Die Situation ist noch heikler als um den Jahreswechsel», sagt Andrea Kaltenbrunner vom Bündner Amt für Natur und Umwelt. Damals gab es Waldbrände im Misox zwischen Mesocco und Soazza.

Auch in Nordbünden sei die Waldbrandgefahr erheblich, warnt Kaltenbrunner.Wegen der anhaltenden Trockenheit sei deshalb vor allem beim Grillen im Freien Vorsicht geboten. Ein Feuerverbot gibt es in Nordbünden nicht.