Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Aus dem Calandarudel Wolf in Graubünden von Zug überfahren

  • Heute Morgen ist zwischen Tamins und Trin ein Wolf von einem Zug überfahren worden, das teilt das Bündner Amt für Jagd und Fischerei mit.
  • Es handelt sich höchstwahrscheinlich um ein Jungtier des letzten Jahres vom Calandarudel.
  • Der Kadaver wird zur weiteren Untersuchung ins pathologische Institut nach Bern gebracht.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.