Zum Inhalt springen
Inhalt

Graubünden Bündner «Interessengemeinschaft Tourismus» versucht den Neustart

Bereits seit 25 Jahren existiert die Interessengemeinschaft des Bündner Tourismus, ein Dachverband verschiedener Organisationen. Gegründet wurde dieser 1990 für den Kampf gegen die Schneekanonen-Initiative. Der neue Präsident Peter Engler will das politische Lobbying verstärken.

Legende: Audio Peter Engler: «Wir sind Einzelkämpfer» abspielen. Laufzeit 07:50 Minuten.
07:50 min
Porträt von Peter Engler
Legende: Peter Engler, neuer Präsident der Interessengemeinschaft Tourismus Graubünden. ZVG

Die Bevölkerung für die Anliegen des Tourismus sensibilisieren sowie die eigenen Reihen schliessen: Diese beiden Ziele nennt Peter Engler im Gespräch mit dem «Regionaljournal» von Radio SRF. Dafür will der 53-Jährige eine neue parlamentarische Gruppe im Grossen Rat gründen. Die Interessensgemeinschaft Tourismus Graubünden sei eine politische Organisation, die den Anliegen des Tourismus Gehör verschaffen wolle und sich bei politischen Weichenstellungen, wie Vernehmlassungen, Abstimmungen und Wahlen engagiert.

Peter Engler ist seit diesem Sommer Geschäftsführer der Lenzerheide Bergbahnen und arbeitet seit über 20 Jahren im Tourismus. Für die FDP politisiert er seit 2010 im Grossen Rat.

SRF 1, Regionaljournal Graubünden, 17:30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.