Bund verbaut Millionen auf der San Bernardino-Route

Das Bundesamt für Strassen (Astra) saniert in den nächsten acht Jahren verschiedene Tunnel auf der San Bernardino-Route. Geplant sind vier Sicherheitsstollen für insgesamt 135 Millionen Franken.

Tunnel

Bildlegende: Für mehr Sicherheit: Der Bund saniert vier Tunnel auf der San Bernardino-Route. Keystone

Nach verschiedenen schweren Unfällen in Tunnels hat der Bund entschieden, die Sicherheit auf den Nationalstrassen zu erhöhen, schreibt das Astra in einer Mitteilung. Auf der San Bernardino-Route erhalten der Viamala-, der Crapteig-, der Bärenburg- und der Rofla-Tunnel neue Sicherheitsstollen.

Der Viamala-Tunnel wird als erster mit einem solchen ausgestattet. Die Bauarbeiten sind heute Montag losgegangen. Die Bauzeit beträgt rund drei Jahre. Bis ins Jahr 2022 sind alle Arbeiten an den vier Tunnel abgeschlossen. Insgesamt rechnet der Bund mit Kosten von rund 135 Millionen Franken.

Dank den Sicherheitsstollen sollen die Fluchtwege aus den Tunnel kürzer werden, schreibt das Astra.