Zum Inhalt springen

Graubünden Celerina: Skifahrer lösen Lawine aus

Abseits der markierten Pisten haben drei Variantenskifahrer eine Lawine ausgelöst. Die ausländischen Skifahrer wurden dabei erfasst. Zwei der Skifahrer wurden teilverschüttet, ein Dritter blieb unversehrt.

Die drei Gäste unternahmen von Marguns aus eine Abfahrt abseits der gesicherten Pisten im Val dal Selin. Trotz erheblicher Lawinengefahr und Warnsignalisation der Bergbahnen. Dabei lösten sie ein zirka 300 Meter breites Schneebrett aus.

Zwei Skifahrer wurden teilverschüttet. Ein Mann verblieb auf den Schneemassen obenauf. Die alarmierte SOS Patrouille Marguns konnte zusammen mit Mitgliedern der SAC Sektion Bernina sowie der Rega und der Heli Bernina die Variantenfahrer retten.

Die beiden leichtverletzten Männer wurden ins Spital Oberengadin nach Samedan sowie in die Klinik Gut nach St. Moritz überflogen, teilt die Kantonspolizei Graubünden mit.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.