Der Weltenbummler aus Pratval

Teheran, Lima, Marrakkesch oder Peking: Der ehemalige Nationalrat Andrea Hämmerle ist seit 45 Jahren ein Weltenbummler. Über seine Reisen rund um den Globus hat der 66jährige nun ein Buch geschrieben.

«Mich zieht es immer wieder in die Ferne, ich will auch neues sehen und kennenlernen», sagt Andrea Hämmerle. Der frühere SP-Nationalrat aus Pratval GR hat auf seinen Reisen rund um die Welt einiges erlebt. Einige Begebenheiten erscheinen nun in Buchform.

Afghanistan, Irak, Syrien oder Algerien - alles Länder die heute für westliche Touristen kaum mehr ohne Gefahr zu bereisen sind.

Buchcover

Bildlegende: Die Schweiz allein reicht Andrea Hämmerle nicht. zvg

«In den 60er und 70er Jahren waren diese Staaten noch ohne Probleme machbar», erinnert sich Hämmerle. «Das ist heute leider vorbei und das finde ich sehr schade.»

In seinem Buch erinnert sich der Weltenbummler an prägende Momente auf seinen Reisen. Zum Beispiel als er mit seinem «Döschwo» in der Sahara stecken blieb und drei Tage auf Hilfe warten musste.

Oder wie er mit seinen Reisekollegen in Teheran auf einem Unicampus mit oppositionellen Studenten in Kontakt kam. «Damals als junger Mann in Teheran wurde ich politisiert», erinnert sich der 66jährige heute.