Zum Inhalt springen
Inhalt

Graubünden «Diese Chance haben unsere Spieler nur einmal im Leben»

Es ist ein ungleiches Duell: Der Fussballclub US Schluein trifft auf die österreichische Nationalmannschaft. Was für die einen eine symbolische Geste, ist für die andern die Chance ihres Lebens. Das Testspiel im Bündner Oberland wird vom ORF live übertragen.

Simon Lutz im Interview
Legende: Der Präsident von Schluein ist ein gefragter Mann. SRF

«Wir müssen uns keine Illusionen machen, wir sind Amateure, die andern Profis», sagt Simon Lutz, Präsident der US Schluein. Das Spiel sei vor allem für seine Spieler eine Riesenchance, sich mit Nationalspielern zu messen.

Schluein hat bereits Erfahrungen mit einem Profiteam. Im letzten Jahr war der Hamburger SV zu Gast. Damals trennten sich die beiden Teams mit 1:13. «Gegen die Österreicher wollen wir auch wieder ein Goal machen», gibt sich Lutz kämpferisch.

Schluein im Schaufenster

Das österreichische Nationalteam bereitet sich derzeit im Bündner Oberland auf die EM in Frankreich vor. Die Euphorie rund um das Team sei im Heimatland zur Zeit riesig, sagt Andreas Felber, Ressort-Leiter Fussball beim ORF.

Beim ORF war von Anfang an klar, dass das Spiel Schluein gegen die Österreicher live übertragen wird. «Wir begleiten das Team in der Vorbereitung zu 100 Prozent», erklärt Felber.

«Für uns ist das einmalig», sagt Simon Lutz, «die Surselva kommt live in die österreichischen Stuben». Man werde alles geben, um sich von der besten Seite zu zeigen, sagt der Präsident des Schlueiner Fussballclubs.

Geste von den Österreichern

Marcel Koller, der Nationaltrainer der Österreicher, kennt die Region, er hat in der Gegend eine Ferienwohnung. Dies sei aber nicht der Hauptgrund, dass man ins Bündner Oberland gekommen sei. Ihm sei es darum gegangen mehr Ruhe zu haben als in Österreich, wo der Rummel um seine Mannschaft riesig sei. Das Testspiel sei ein «Gefallen für Schluein», ein Dankeschön, dass man in der Region Gast sein dürfe.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.