Lawinenunglück Drama am Wolfgang

Vor genau 100 Jahren, am 29. April 1917, kam es zum schwersten Unglück in der Geschichte der RhB. Alte Dokumente zeigen wie die gefürchtete Drusatscha-Lawine auf einer Strecke von 200 Metern gewütet hatte. Bis heute müssen sich die RhB immer wieder mit möglichen Naturkatastrophen beschäftigen.

    • 1.
      Das Unglück
      Die gefürchtete Drusatscha-Lawine führte zum schlimmsten Unglück in der Geschichte der RhB.
      Lawinenunglück 1917

      Bildlegende: Die gefürchtete Drusatscha-Lawine führte zum schlimmsten Unglück in der Geschichte der RhB. ZVG

    • 2.
      Internationale Hilfe
      Internierte deutsche Soldaten und die lokale Feuerwehr gruben nach den Opfern.
      Lawinenunglück von 1917

      Bildlegende: Internierte deutsche Soldaten und die lokale Feuerwehr gruben nach den Opfern. ZVG

    • 3.
      Zug entgleist
      Die Lawine hatte den fahrenden Zug damals von den Gleisen gestossen und in zwei Teile getrennt.
      Drusatscha-Lawine von 1917

      Bildlegende: Die Lawine hatte den fahrenden Zug damals von den Gleisen gestossen und in zwei Teile getrennt. ZVG

    • 4.
      Viele Tote
      Für viele kam jede Hilfe zu spät. Neun Reisende und der Zugführer kamen ums Leben beim Unglück.
      Drusatscha-Lawine der RHB, umgekippter Zug

      Bildlegende: Für viele kam jede Hilfe zu spät. Neun Reisende und der Zugführer kamen ums Leben beim Unglück. ZVG