Ein Leben für die Skischule

Berto Tanner war fast 45 Jahren lang Skilehrer. Jetzt geht er in Pension. Er blickt zurück auf goldene Zeiten, auf «Rambazamba» und auf gesellschaftliche Veränderungen, welche ihn während seiner Zeit als Skischulleiter immer wieder gefordert haben.

Berto Tanner – Skilehrer aus Leidenschaft.

Bildlegende: Berto Tanner – Skilehrer aus Leidenschaft. SRF

Berto Tanner ist gelernter Zimmermann. 1971 hat er sich auch noch zum Skilehrer ausbilden lassen. Seit 1998 ist er Skischulleiter in Savognin. Jetzt geht er in Pension

Er hat die Boom-Jahre im Tourismus miterlebt. Er war dabei, als Savognin die ersten Schneekanonen der Schweiz installierte und die Gäste und die Skilehrer noch gemeinsam Silvester feierten.

Später war Berto Tanner auch in der Skilehrerausbildung tätig. Er hat miterlebt wie Skilehrer und Gäste von zwei Meter langen schmalen Latten auf Carvingskis umgestiegen sind. Er war auch beteiligt an der Professionalisierung des Skilehrerberufes.

Im Gespräch mit dem «Regionaljournal Graubünden» von Radio SRF sagt der Skilehrer, sein Werdegang in der Branche sei von vielen gesellschaftlichen Veränderungen geprägt gewesen. «Die Skischule und die Skilehrer mussten sich immer wieder verändern und anpassen».