Eine alte Churer Tradition feiert Jubiläum

2800 Kinder und Jugendliche aus der Stadt Chur sind zum 160. Mal auf die umliegenden Maiensässe gewandert.

Cervelat auf Grill

Bildlegende: Picknicken, Würste braten sind Teil der Tradition. Keystone

Punkt sieben Uhr ging es los mit den Tambouren, die die Schülerinnen und Schüler aus der Stadt führten. Klassenweise zogen die Kinder und Jugendlichen auf die Maiensässe, um einen Tag mit Spielen und Picknicken zu erleben.

Anders als sonst in der Schule habe der Anlass kein eigentliches Lernziel, sagt der Direktor der Stadtschule, Jann Gruber. Es gehe nach wie vor darum, dass Lehrpersonen, Schülerinnen und Schüler einen abwechslungsreichen Tag verbringen.

Der Abschluss des Tages ist ebenfalls eine Tradition: Ein grosser Umzug durch die Stadt, Lieder sowie eine Rede mit dem Satz, den alle Teilnehmer am liebsten hören: «Mora isch schualfrei».