«Einige Unternehmen sind Perlen»

Der Bündner Wirtschaft geht es nicht all zu gut, aber auch nicht schlecht. Konjunkturelle Schwankungen sind in Graubüden weinger spürbar als in anderen Kantonen. Dieses Fazit zieht Marco Ettisberger der Bündner Handelkammer im Gespräch mit dem Regionaljournal Graubünden.

Marco Ettisberger

Bildlegende: Den Bündner Unternehmen geht es nicht so schlecht, findet Marco Ettisberger. Keystone

Marco Ettisberger ist Sekretär der Bündner Handelskammer. Er hat den Überblick über Zahlen und Fakten vieler Bündner Unternehmen.

Im Gespräch mit dem Regionaljournal Graubünden sagt er: «Mir ist aufgefallen, dass in Graubünden einige Unternehmen echte Perlen sind, sie laufen gut und trotzen allen Widerständen».

Der Wirtschaftsfachmann glaubt weiter, dass die Möglichkeiten in der Exportwirtschaft für Grabünden auch in Zukunft begrenzt sind.Graubünden habe nicht so viele Standortvorteile.Generell glaubt er an eine Aufwärtstrend in der Bündner Wirtschaft. Gerade auch die Prognosen für den Tourismus stimmen ihn einigermassen zuversichtlich.