Exodus in Ftan

Der gesamte Verwaltungsrat des Hochalpinen Instituts Ftan tritt zurück. Fünf neue Verwaltungsräte sind bereits nominiert.

Gebäude

Bildlegende: Das Hochalpine Institut in Ftan. ZVG

Das Hochalpine Institut Ftan (HIF) startet kommenden Montag ins neue Schuljahr. Nach den Wirren rund um die Schule in den vergangenen Wochen hat das HIF gestern mitgeteilt, das der gesamte Verwaltungsrat zurücktritt. An einer ausserordentlichen Generalversammlung am 19. September müssen fünf neue Verwaltungsräte gewählt werden, die bereits nominiert sind. Auch der bisherige Schulleiter legt sein Amt Mitte September nieder.

Die Schule teilte diesen Sommer mit, den Betrieb aus finanziellen Gründen einstellen zu müssen. Dank einer Rettungsaktion kann das HIF nun doch weitergeführt werden.