Fast keine Pestizide in Bündner Gemüse

Der Kanton Graubünden hat letztes Jahr mehr als 100 Früchte- und Gemüseproben auf Pestizid-Rückstände geprüft. Bei den einheimischen Produkten habe man kaum etwas gefunden. Die Quote der pestizid-freien Proben ist hoch.

Jahr für Jahr nehmen die Beanstandungen des einheimischen Gemüse ab, sagt Matthias Beckmann, Bündner Kantonschemiker gegenüber «Regionaljournal Graubünden». Im 2012 waren 96 Prozent aller Bündern Proben in Ordnung.

Nur wenige Beanstandungen seien daher nötig gewesen. In jenen Fällen hat der Kanton zuviele Pflanzenschutzmittel-Spuren gefunden oder es wurden mit falschen Mitteln gearbeitet.