Zum Inhalt springen
Inhalt

Graubünden Film und Ton haltbar machen

Die Kantonsbibliothek Graubünden digitalisiert wichtige Film- und Tondokumente. Es sind Kulturgüter, die bisher noch nicht erschlossen wurden. Die Zeugnisse der Bündner Geschichte sollen für die Zukunft gesichert werden.

Bisher hat die Kantonsbibliothek Graubünden ihre Arbeit vor allem auf Publikationen, Schriften und Bücher fokussiert. Nun sollen aber auch Film- und Tondokumente der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Diese Datenträger sind nämlich gefährdet, da sie nur beschränkt haltbar sind. Zudem wird es immer schwieriger funktionierende Abspielgeräte zu finden. Deshalb seien Sofortmassnahmen nötig, teilt der Kanton Graubünden mit.

Ziel des Projekts ist, historisch bedeutsame Film- und Tonträger zu erfassen, zu erschliessen und über einen Katalog auf einem Online-Portal als Dienstleistung zu Verfügung zu stellen. Die Dokumente können so beispielsweise in den Bereichen Schule, Wissenschaft, Forschung und Museumsanimationen eingesetzt werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.